© Gesundheitszentrum Atzenhain | Impressum | Datenschutzerklärung
© Gesundheitszentrum Atzenhain | Impressum | Datenschutzerklärung

Unsere Leistungen

Rückentherapie Dr. Wolff

Segmentale Stabilisierung Einheitlich belegt der aktuelle Forschungsstand in der Rückentherapie, dass vor dem eigentlichen Krafttraining die segmentale Stabilisation der Lenden­wirbel­säule erfolgen muss. Hauptverantwortlich für die Lendenwirbelsäule ist der tief­liegende Muskel M. transversus abdominis und der M. multifidus lumbalis. Bei diesen handelt es sich nicht um große, starke Bewegungsmuskeln, sondern vielmehr um sensible Stell- und Haltemuskeln. Sie bringen die einzelnen Wir­bel­körper in die biomechanisch richtige Position, um so z. B. die Bandscheibe vor Fehlbelastungen zu schützen. Motorische Kontrolle der Lendenwirbelsäule Viele Rückenpatienten haben die wichtige motorische Kontrolle der LWS verloren. Das Üben koordinativ anspruchsvoller Bewegungen im Rückentherapie-Center verbessert die motorische Kontrolle und bildet die Grundlage für das weiterführende Training. Training der tief liegenden Muskulatur Durch Schonhaltung und permanente Unterforderung sind die Muskeln M. transversus abdominis und M. multifidus lumbalis in ihrer Funktion verkümmert. Entsprechend hat das Auftrainieren dieser tief liegenden Muskeln in der modernen Rückentherapie grundlegende Bedeutung. Quelle: Dr. Wolff Film

five-Methode

Die Logik des Schmerzes Der Homo Sapiens hat sich per Evolution zum Jäger und Sammler entwickelt, konzipiert für die freie Wildbahn – mit einem fürs Jagen und Sammeln entwickelten Bewegungsapparat. Wir leben jedoch heute in einer künstlichen Welt. Das bedeutet - evolutionsbedingt - nicht unserer Art entsprechend. Die Tendenz dazu beschleunigt sich immer mehr. Dies kann Folgen wie z.B. Krankheit produzieren. Eine dieser Krankheiten neben vielen anderen können verschiedenartige Schmerzen im Bewegungsapparat sein. Diese Form der Entwicklung kann den menschlichen Bewegungsapparat zusehends degenerieren und schädigen. Auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde die five-Methode entwickelt. Es handelt sich hierbei um Bewegungen, die unser menschlicher Körper machen kann, um das körperliche Wohlbefinden und eventuelle Schädigungen am Bewegungsapparat zu beeinflussen. Als problematisch kann man die ständig gebeugte Haltung unserer Gelenke im Arbeitsalltag ansehen. Quelle: five

HydroJet

Die HydroJet-Therapie ist eine spezielle Wasserdruckstrahlmassage zur Behandlung von Haut-, Muskel-, Gefäßsystem und Körperstoffwechsel. Die HydroJet-Therapie vereint entscheidende Elemente der Unterwassermassage mit der Wirkung der Wärmetherapie. Sie ist eine Wasserdruckstrahlmassage ohne Nachschwitzen und ohne Kreislaufbelastung. Die im entspannten Liegen durchgeführte Therapie löst durch Wärme, Massage, Druck und Bewegung Muskelverspannungen und Stauungen im venösen wie im lymphatischen System. Gleichzeitig regt sie die Durchblutung und den Stoffwechsel an und lockert das Unterhautzellgewebe. Bereits nach kurzer, nebenwirkungsfreier Behandlungsdauer stellt sich der Behandlungserfolg ein und wird durch Wiederholungsbehandlungen gefestigt. Ihr Nutzen Sie profitieren besonders bei Rückenschmerzen, Muskelverspannungen aller Art, Durchblutungs- und Stoffwechselstörungen sowie bei stauungsbedingten Schwellungen von dem sanften und natürlichen Massageverfahren. Quelle: gesundheits-lexikon
© Gesundheitszentrum Atzenhain | Impressum | Datenschutzerklärung

Unsere Leistungen

Rückentherapie

Dr. Wolff

Segmentale Stabilisierung Einheitlich belegt der aktuelle Forschungsstand in der Rückentherapie, dass vor dem eigentlichen Krafttraining die segmentale Stabilisation der Lenden­wirbel­säule erfolgen muss. Hauptverantwortlich für die Lendenwirbelsäule ist der tief­liegende Muskel M. transversus abdominis und der M. multifidus lumbalis. Bei diesen handelt es sich nicht um große, starke Bewegungsmuskeln, sondern vielmehr um sensible Stell- und Haltemuskeln. Sie bringen die einzelnen Wir­bel­körper in die biomechanisch richtige Position, um so z. B. die Bandscheibe vor Fehlbelastungen zu schützen. Motorische Kontrolle der Lendenwirbelsäule Viele Rückenpatienten haben die wichtige motorische Kontrolle der LWS verloren. Das Üben koordinativ anspruchsvoller Bewegungen im Rückentherapie-Center verbessert die motorische Kontrolle und bildet die Grundlage für das weiterführende Training. Training der tief liegenden Muskulatur Durch Schonhaltung und permanente Unterforderung sind die Muskeln M. transversus abdominis und M. multifidus lumbalis in ihrer Funktion verkümmert. Entsprechend hat das Auftrainieren dieser tief liegenden Muskeln in der modernen Rückentherapie grundlegende Bedeutung. Quelle: Dr. Wolff Film

five-Methode

Die Logik des Schmerzes Der Homo Sapiens hat sich per Evolution zum Jäger und Sammler entwickelt, konzipiert für die freie Wildbahn – mit einem fürs Jagen und Sammeln entwickelten Bewegungsapparat. Wir leben jedoch heute in einer künstlichen Welt. Das bedeutet - evolutionsbedingt - nicht unserer Art entsprechend. Die Tendenz dazu beschleunigt sich immer mehr. Dies kann Folgen wie z.B. Krankheit produzieren. Eine dieser Krankheiten neben vielen anderen können verschiedenartige Schmerzen im Bewegungsapparat sein. Diese Form der Entwicklung kann den menschlichen Bewegungsapparat zusehends degenerieren und schädigen. Auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde die five-Methode entwickelt. Es handelt sich hierbei um Bewegungen, die unser menschlicher Körper machen kann, um das körperliche Wohlbefinden und eventuelle Schädigungen am Bewegungsapparat zu beeinflussen. Als problematisch kann man die ständig gebeugte Haltung unserer Gelenke im Arbeitsalltag ansehen. Quelle: five

HydroJet

Die HydroJet-Therapie ist eine spezielle Wasserdruckstrahlmassage zur Behandlung von Haut-, Muskel-, Gefäßsystem und Körperstoffwechsel. Die HydroJet-Therapie vereint entscheidende Elemente der Unterwassermassage mit der Wirkung der Wärmetherapie. Sie ist eine Wasserdruckstrahlmassage ohne Nachschwitzen und ohne Kreislaufbelastung. Die im entspannten Liegen durchgeführte Therapie löst durch Wärme, Massage, Druck und Bewegung Muskelverspannungen und Stauungen im venösen wie im lymphatischen System. Gleichzeitig regt sie die Durchblutung und den Stoffwechsel an und lockert das Unterhautzellgewebe. Bereits nach kurzer, nebenwirkungsfreier Behandlungsdauer stellt sich der Behandlungserfolg ein und wird durch Wiederholungsbehandlungen gefestigt. Ihr Nutzen Sie profitieren besonders bei Rückenschmerzen, Muskelverspannungen aller Art, Durchblutungs- und Stoffwechselstörungen sowie bei stauungsbedingten Schwellungen von dem sanften und natürlichen Massageverfahren. Quelle: gesundheits-lexikon